Lässt Ihre Kilos sicher schmelzen
Qualität aus Ihrer Apotheke

Richtig bewegen und abnehmen

Wenn Sport nicht zu Ihren bevorzugten Beschäftigungen zählt, gibts nur eines: möglichst viel Bewegung in den Alltag einbauen. Denn ohne körperliche Aktivitäten wird’s mit dem Abnehmen tendenziell schwierig. Muskeln sind nun einmal die größten Energieverbraucher (auch im Ruhezustand). Und je mehr Sie davon haben, desto besser klappt’s auch mit dem Abnehmen – und los gehts:

Treppe statt Aufzug

Treppe statt Aufzug

Klingt banal und ist es auch – Aufzüge sind ab sofort ein absolutes Tabu, es sei denn, Sie haben einen Termin im 26. Stock. Und selbst dann steigen Sie bitte in der 20. Etage aus und nehmen für den Rest die Treppe.

Rolltreppe mit Turbo

Bleiben Sie besser in Bewegung – auch in Kaufhäusern und am Flughafen. Nicht gedankenverloren auf der Rolltreppe stehen bleiben, sondern flott und zielstrebig dem Ziel entgegengehen.

Telefonieren im Stehen!

Wenn Sie beim Telefonieren aufstehen und herumlaufen, verbrennen Sie damit Kalorien. Und machen – angenehmer Nebeneffekt – einen weitaus dynamischeren Eindruck am Telefon.

Fernsehen? Einfach bewegend!

Fernsehen? Einfach bewegend!

Wer gerne fernsieht, kann dabei ein paar „TV-Übungen“ auf oder vor dem Sofa machen:

Beginnen Sie mit einem leichten Trab auf der Stelle, so kommt der Kreislauf in Schwung und die Lust auf mehr Bewegung. Mit Gewichtsmanschetten oder einem kleinen stabilen Fußbänkchen für Step-ups lässt sich diese Übung intensivieren.

Die Gesäßmuskeln für mehrere Sekunden an- und dann wieder entspannen ist eine effektive Übung für einen straffen Po – ca. 10 Mal wiederholen, am besten mehrmals am Tag.

Für die Brustmuskulatur die Handflächen in Brusthöhe fest zusammenpressen, Unterarme waagerecht und die Spannung 5 bis 10 Sekunden halten.

Bauen Sie die Übungen einfach zwischendurch ein, dann macht die Serie nochmal so viel Spaß und Sie sind sofort viel besser gelaunt.

„Ich komm mal schnell vorbei“

Verlegen Sie die Kommunikation mit den Kollegen öfter mal auf die persönliche Ebene. Also hingehen, statt E-Mail oder Telefon.

Besser Joggen als Kneipenhocken

Gerade wenn der Körper in Bewegung ist kommen einem die besten Gedanken. Für Gespräche mit Freunden oder dem Partner müssen wir nicht unbedingt am Tisch oder auf dem Sofa sitzen. Eine Verabredung auf der Jogging- oder Walkingstrecke bringt manchmal besonders gute Ideen. Auch ein Spaziergang ist meist erfrischender als ein Treffen in einem Lokal.

Machen Sie den Arbeitsweg zum Kalorienburner

Machen Sie den Arbeitsweg zum Kalorienburner

Das Fahrrad ist eine optimale Möglichkeit, um mehr Bewegung in den Tagesablauf zu bekommen, wenn der Arbeitsplatz nicht zu weit entfernt liegt.

Wer auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist, kann immer mal wieder eine oder auch mehrere Stationen früher aussteigen und den Rest der Strecke in flottem Tempo zu Fuß zurücklegen. Mit dieser Art körperlicher Bewegung lässt sich zudem gut Stress abbauen, der sich tagsüber am Arbeitsplatz angestaut hat.

Bewegung bringt was?!

Ein 30-minütiger Lauf verbraucht je nach persönlicher Konstitution den Energie­gehalt eines Schokoriegels. Wer sein Gewicht reduzieren möchte, wird daher mit Sport allein nicht zum Ziel kommen – vielmehr führt die Kombination von Sport und guter Ernährung zum Erfolg. Unumstritten sind die vielen positiven Effekte, die regelmäßige Bewegung bringt:

  • Bewegung baut Muskeln auf
  • Muskeln verbrennen Kalorien
  • Körperliche Aktivität strafft das Gewebe
  • Sport fördert den Stoffwechsel in jeder einzelnen Zelle
  • Und besonders wichtig: Bewegung stärkt die mentale Gesundheit und macht glücklicher

Weitere Informationen finden Sie hier: Kalorienverbrauch beim Sport.