Direkt zum Inhalt

| Neue Lebensmittelkennzeichnung: Nutri-Score bald auch in Deutschland

Der Nutri-Score kann helfen, gesunde Produkte zu identifizieren – BioNorm® bodyline erhält die beste Einstufung / © BioNorm-Forschung

(hg) Um gesunde von weniger gesunden Lebensmitteln auf den ersten Blick unterscheiden zu können, wird es mit dem Nutri-Score eine neue Kennzeichnung für Produkte geben. Bundesministerin Julia Klöckner will nun die rechtlichen Grundlagen dafür schaffen, dass Hersteller den Nutri-Score im Laufe des Jahres 2020 nutzen können.

In einer fünffarbigen Skala von A bis E ist jeweils einer der Buchstaben hervorgehoben. Ein grünes A erhalten Lebensmittel mit einem hohen ernährungsphysiologischen Wert, ein rotes E hingegen zeugt von einer ungünstigen Nährstoffzusammensetzung. In der Berechnung des Scores wirken sich problematische Inhaltsstoffe wie Fett, gesättigte Fettsäuren, Salz, Zucker und Kalorien negativ aus, während günstige Bestandteile wie Proteine, Ballaststoffe, Gemüse, Nüsse und Obst das Ergebnis positiv beeinflussen. 

BioNorm® bodyline erhält die gesündeste Einstufung „A“
Bei der Entwicklung von BioNorm® bodyline wurde bereits darauf geachtet, dass nur gesunde und für die Ernährung besonders wertvolle Nährstoffe kombiniert werden, um so ein hochwertiges Lebensmittel zu konzipieren. Mit Erfolg: Nach Berechnungen unserer Wissenschaftler wird BioNorm® bodyline in die Kategorie A eingestuft.

Erfahren Sie mehr zu pflanzlichem Eiweiß!


Quelle: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) 30.09.2019 / QUIRIS®
Bild: Adobe Stock®_ Brad Pict
Cookie-Einstellungen