Lässt Ihre Kilos sicher schmelzen
Qualität aus Ihrer Apotheke

PSYCHOLOGISCHE ABNEHMHILFEN

Wie fange ich an?

Wie fange ich an? Nutzen Sie Frusterlebnisse!

Die beste Motivation für Ihre Entscheidung zum Abnehmen ist ein Frusterlebnis. Beispielsweise die unbarmherzige Beleuchtung in einer Umkleidekabine oder die Hose, die nicht mehr zugeht. Nutzen Sie diese negativen Erfahrungen und verändern Sie etwas. Sofort. Denn diese „Wut“ wird Ihnen helfen, Energie zu schöpfen und Ihr Vorhaben umzusetzen. Wenn die ersten Erfolge sichtbar werden, merken Sie, dass Sie es schaffen können.

Alltagsfallen – Planung ist alles

Es wird im Alltag immer Situationen geben, die Ihre guten Vorsätze gefährden. Das kann die Torte bei einer Geburtstagsfeier im Büro sein oder eine Grilleinladung. Sie müssen sich bei solchen Gelegenheiten nicht zum notorischen Neinsager entwickeln, viel wichtiger ist es, Maß zu halten und das kleine Stück Torte gaaaanz langsam zu genießen. Und beim Grillen essen Sie in erster Linie Salat und Gemüse und entwickeln sich zum Fan von Fisch und Fleisch mit wenig Fett.

Feste feiern – ohne Frust

Abnehmen bedeutet nicht, sich im stillen Kämmerlein zu verkriechen. Im Gegenteil: nehmen Sie wie gewohnt an sozialen Aktivitäten teil – ja, legen Sie sogar vielleicht noch eine Schippe drauf. Auch wenn Sie sich beim Buffet dann etwas zurückhalten müssen. An der Tischtennisplatte oder auf der Tanzfläche dürfen Sie dann umso mehr Gas geben und die zu viel gefutterten Kalorien gleich wieder loswerden.

Darüber reden oder besser nicht?

Das müssen Sie letztendlich ganz allein für sich entscheiden. Machen Sie sich einfach klar, was dabei relevant ist:

  • Es kann eine zusätzliche Durchhaltestütze sein, wenn andere Menschen von Ihren Plänen wissen und Sie auch entsprechend kritisch beobachten.
  • Andererseits setzen Sie sich durch die Bekanntmachung Ihrer Abnehmpläne zusätzlicher Öffentlichkeit aus – sozialer Druck hat also zwei Gesichter.
  • Oft finden sich Gesinnungsgenossen und Unterstützer, die mit Rat und Tat zu Seite stehen: mit einer Einladung zu einem frisch gemachten Salat, dem Vorschlag zum gemeinsamen Joggen oder einem hilfreichen Schubs in die Seite, wenn Sie sich gerade Mousse au Chocolat auf den Teller türmen wollen.
Wie Sie schlank werden

Wie Sie schlank werden

Um dieses Ziel zu erreichen, müssen Sie weniger Kalorien zuführen, als Sie verbrauchen. Und dafür müssen Sie höchstwahrscheinlich Ihre Lebens- und Essgewohnheiten Stück für Stück, aber radikal ändern. Klingt hart und ist es auch. Aber diese Einsicht wird Ihnen beim erfolgreichen Abnehmen helfen.

Wie Sie schlank bleiben

Um das Erreichte dann auch langfristig und nachhaltig zu sichern, dürfen Sie keinesfalls zu Ihren alten Gewohnheiten zurückkehren, sondern müssen den neu eingeschlagenen Weg konsequent weitergehen. Und wir können Ihnen jetzt schon versprechen: das neue Bild, das Sie von sich selbst bekommen plus die vielen Komplimente Ihrer Mitmenschen werden Ihnen ein neues Selbstbewusstsein geben, das stark genug ist, um die alten „Verführer“ (süße Snacks, fette Wurst, sahnige Soßen) in die Flucht zu jagen.